Warum analog


Die Musik ist zu einer Massenware geworden und egal ob als Hintergrund im Supermarkt, als Einheitsradioprogramm im Auto oder Werbung im TV werden wir ständig davon beschallt. Der größte Teil davon kommt aus der elektronischen Konserve und ist zu einer einheitlichen wabbernden Masse geworden. Wir wollen mit unserem Fest zeigen, dass elektronische Musik auch LIVE gespielt und erzeugt werden kann, dass kein solcher Auftritt dem anderen gleicht, dass das Meer von Knöpfen und Regler zum Instrument werden kann. Mit relativ kleinem und privaten Budget versuchen wir abseits von großen DJ-Namen Künstler zu finden, die unsere Einstellung teilen und unsere Freunde und Gäste mit feinen elektronischen Sounds erfreuen. Ihr seid wie immer herzlich eingeladen dabei zu sein.

Save the Vinyl. Ein An­liegen das uns ebenfalls wir­klich wich­tig ist. Wir stehen hinter diesen alten Ton­trägern und lieben ihren druck­vollen, warmen Sound. Sie geben der Musik eine ganz ei­gene At­mos­phäre und machen Dee­jay–Sets nicht so aus­tausch­bar. Schall­platten­dreher müssen ihre Sets gut vo­rbe­reiten und können oft nur einen Bruch­teil ihrer Sammlung mit­nehmen. Viele Re­leases sind zudem sehr rar und nur in einer be­grenz­ten Menge am Markt ver­fügbar. Das führt dazu, das jedes Set eine ganz per­sönliche und un­ver­wechsel­bare Note bekommt, da nicht jeder die gleichen Musik­stücke am Abend spielt. Kein Act schleppt seine B-Ware mit - dafür sind die Dinger einfach zu schwer ... Mit dem Kauf von Schall­platten unter­stützt ihr eine Basis und Seele der elek­tro­nischen Club­kultur und helft damit den klei­nen Labels und Acts. Geht in eure lo­kalen Record Shops und er­haltet diese Kultur aus Liebe zur Mus­ik am Leben!

Kann Records Leipzig (ehemals FREEZONE) ♥ Fat Plastics Jena ♥ Fat Fenders Dresden


Vorschau auf 2018

Check it out Summer Inspiration Open Air 23.07.2017